qtime.de

Erfassung

Q1_Erfassung_picErfassen Sie mit Q1 die Arbeits- und Fehlzeiten flexibel:
je nach technischer Infrastruktur und Verteilung der Arbeitsplätze

 

 

 

 

Weiterlesen...

Abrechnung

Q1_Abrechnung_picRechnen Sie mit Q1 die Arbeits- und Fehlzeiten so ab, wie dies den gesetzlichen, tariflichen und hauseigenen Vorgaben in Ihrem Unternehmen entspricht. Q1 bietet Ihnen dabei ein Höchstmaß an Effizienz durch Individualisierung und Automatisierung.


 

 

 

Weiterlesen...

Aufteilung

 Q1_Aufteilung_pic

Wie viel gearbeitete Zeit ist auf einzelne Projekte, Aufträge, Kostenstellen, Tätigkeiten, Maschinen etc. entfallen? Wenn diese Frage für Sie wichtig ist, nutzen Sie das Q1 Modul "Aufteilung": Richten Sie dort nahezu beliebige Kriterien ("Aufteilungsbegriffe") ein, um diesen Zeiten zuzuordnen.

Die Zuordnung von Zeiten kann sowohl automatisiert erfolgen als auch manuell zum Beispiel im Q1 Mitarbeiterportal (WebClient). Die konkreten Projekte, Aufträge, Kostenstellen etc. lassen sich bei Bedarf aus einer externen Datenquelle importieren und aktuell halten, so dass sie diese nicht in zwei Systemen pflegen müssen. Ebenso können Sie die aufgeteilten Zeiten auswerten und exportieren.

 

Weiterlesen...

Auswertungen

Q1_Auswertungen_picAuswertungen dienen als Beleg und Informationsinstrument zugleich. Deshalb bietet Q1 flexible und umfassende Möglichkeiten, die Zeitdaten auszuwerten: am Bildschirm, auf dem Papier und zur Weiterverarbeitung in eine Datei hinein. Das Q1 Berechtigungsmanagement sorgt für den notwendigen Datenschutz.

Druckbare Auswertungen generiert Q1 grundsätzlich im PDF-Format. Damit wird es möglich, sie sowohl digital als auch auf Papier auszuhändigen bzw. zu archivieren. Ausgewertete Daten lassen sich darüber hinaus nach Microsoft Excel® exportieren. So eröffnen sich zusätzliche Möglichkeiten der Weiterverarbeitung in externer Software. Sämtliche Auswertungen lassen sich vor der Erzeugung noch konfigurieren.

 

Weiterlesen...

Export

q1_export_picZeitdaten lassen sich aus Q1 auch exportieren. QTime bietet sowohl Individual- als auch Standardschnittstellen fĂĽr den Export der Daten an. Die Weiterverarbeitung der exportierten Daten kann dann in externer Software erfolgen, in Standard-Software wie BĂĽro-Anwendungen ebenso wie in einer Individualsoftware des Kunden.

 

 

 

Weiterlesen...

Stammdaten

Q1_Stammdaten_picSämtliche Stammdaten werden in Q1 nach denselben Prinzipien und mit denselben Instrumenten verwaltet. Ob bei der Konfiguration einer Auswertung oder bei der Einrichtung eines Personalstamms - die Struktur und die Vorgehensweise bleiben gleich.

 

 

 

 

Weiterlesen...

Sicherheit

Q1_Sicherheit_picDie Sicherheitsfunktionen in Q1 gewährleisten, dass nur Berechtigte in die für sie freigegebenen Daten Einsicht nehmen und - wenn dazu berechtigt - auch Änderungen an diesen vornehmen können. Sämtliche Änderungen werden protokolliert und bleiben jederzeit nachvollziehbar.

 

 

 

Weiterlesen...

Dienste planen

Q1_Dienste_planen_picHier erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Q1 Dienstplanung. Lernen Sie das Planungstableau mit all seinen Funktionen und Möglichkeiten zur effizienten Dienstplanung kennen.

 

 

 

 

Weiterlesen...

Dienste drucken

Q1_Dienste_drucken_picSo flexibel und komfortabel wie die Dienstplanung ist auch die zugehörige Auswertung. Die Modelle, die Sie für das Planungstableau eingerichtet haben, können Sie sofort für den Ausdruck verwenden. Damit haben Sie je nach Bedarf einen übersichtlichen Dienstplan zur Hand oder aussgekräftige Auswertungen im Kalender-Format.

 

 

 

Weiterlesen...

Dienstplan-Modelle

Q1_Dienste_Modelle_picDas Q1 Planungstableau ist auf vielfältigste Weise konfigurierbar. Jede Konfiguration können Sie in Form eines Dienstplan-Modells speichern. Damit bleiben die unterschiedlichen Konfigurationen auch weiterhin verfügbar. Je nach Bedarf wählen Sie das gewünschte Modell einfach aus. Wenn Sie z. B. beim Erstellen des Dienstplans mehr Informationen benötigen als im gedruckten Dienstplan, so bietet es sich an, ein Modell mit allen benötigten Daten speziell für die Planung einzurichten. Für den Ausdruck wäre dann ein weiteres, aber daten-reduziertes Modell zu erstellen.

 

 

 

Weiterlesen...

Q1 Zutrittskontrolle

Organisierter Zutritt zu Ihren Räumlichkeiten

Mit der Q1 Zutrittskontrolle organisieren Sie die Berechtigungen für den Zutritt zu Gebäuden oder Räumen Ihres Unternehmens. Sie legen fest, welche Personen bzw. Personengruppen zu welchen Zeiten welche Türen öffnen dürfen. Q1 sorgt dafür, dass diese Regeln eingehalten werden.

Detailansicht: Rollplan fĂĽr die Personenzutrittskontrolle

Flexibilität und Sicherheit

Die Regeln der Zutrittskontrolle wenden Sie für eigene Mitarbeiter ebenso an wie für Fremdpersonen (z. B. Reinigungspersonal). Sie haben die Möglichkeit, über Profile unterschiedliche Zutrittsmodelle zu definieren, inkl. Berücksichtigung eventuell abweichender Regelungen an einzelnen Feiertagen. Zusätzlich können Sie Einzelpersonen Ausnahme-Zeiträume für den Zutritt zuordnen.

 

 

 

Kontrolle: Zutrittsprotokoll

Die Q1 Zutrittskontrolle bietet nicht nur die komfortable Organisation von Zutrittsrechten zu Ihren Räumlichkeiten, sondern sie bietet darüber hinaus aus Sicherheitsgründen eine Kontrollmöglichkeit, welche Vorgänge und Statusmeldungen innerhalb der Zutrittskontrolle zu verzeichnen waren.

Das "Zutrittsprotokoll" kann als Bildschirm-Auswertung wie als gedruckte Liste die entsprechenden Auskünfte geben. Es bietet zur Einschränkung der gewünschten Datenfülle zahlreiche Filtermöglichkeiten.

Laden Sie sich das Zutrittsprotokoll als oder herunter.

Auswertung Zutrittsprotokoll

 

 

 

Integration

Damit ist die Q1 Zutrittskontrolle die ideale Ergänzung zu Dienstplanung und Personal-Zeiterfassung mit ihren Planungs-, Erfassungs- und Abrechnungsfunktionen. Sie komplettiert Q1 zu einem umfassenden Zeitmanagement-System, das Ihnen unter einer einheitlichen Oberfläche sämtliche Zeitmanagement-Funktionen zur Verfügung stellt.

Auf Wunsch können Sie die Q1 Zutrittskontrolle auch als Stand-Alone-System einsetzen.

 

 

Eine ausfĂĽhrliche Produktbeschreibung des Zeitmanagement-Systems Q1 erhalten Sie im Download-Bereich.

Q1 Workflow

In die Zeitmanagement-Prozesse eines Unternehmens sind oft zahlreiche Personen involviert: Mitarbeiter buchen Ihre Kommt- und Geht-Zeiten, stellen Urlaubsanträge und lassen sich Überstunden genehmigen. Sie wünschen Informationen über ihren Urlaubsstand, über ihre Zeitkonten oder über die Buchung von Zuschlägen. Eventuelle wollen sie für bestimmte Tage ihre Wunschdienste mitteilen oder jene Tage, an denen sie ihren freien Tag nehmen möchten. Verantwortliche wiederum richten Arbeitszeitmodelle ein oder überprüfen die Einhaltung von Arbeitszeitvorgaben. Dienstplaner übernehmen die anspruchsvolle Aufgabe der Dienstplanung und der Planung des Personaleinsatzes. – Sie alle tragen ihren Teil zum Personal-Zeitmanagement bei.

Diese kurze Präsentation stellt die wichtigsten Features des Q1 WebClients vor, der zur Erfassung von Zeiten, zur Dienstplanung und als Informationsportal verwendet werden kann. Weiterhin wird der Workflow des papierlosen Antragswesens vorgestellt.
Für eine optimale Darstellung des Videos empfehlen wir das Video bei einer Vollbildauflösung von 1280x720 px abzuspielen.

Video ansehen: Startet in neuem Tab/Fenster

Mehrstufiger Workflow

Q1 bietet an jedem Punkt des Zeitmanagements seine Unterstützung an. Dort, wo mehrere Personen in denselben Prozess involviert sind, führt der Prozess-Fortschritt häufig über Elemente wie Antrag, Genehmigung, Sichtvermerk etc. Ein klassisches Beispiel stellt der Urlaubsantrag dar. Mit den Q1 Workflow-Funktionen nutzen alle Beteiligte, vom Antragsteller bis zum Entscheider, dieselbe Plattform. In Q1 können hierarchische oder auch netzartige Strukturen für die Workflow-Prozesse eingerichtet werden. Jeder übernimmt in diesen Prozessen die vorgesehene Rolle und deren Aufgaben. Jeder erhält die dafür notwendigen Informationen. Der gesamte Prozess bleibt durchgängig transparent und effizient.

Q1 Workflow

Q1 Startseite

Wenn Sie die Q1 Anwendung geöffnet haben, begrĂĽĂźt Sie die Q1 Startseite. Sie steht Ihnen mit wichtigen Informationen zum Workflow und mit Schnell­sprung-Schaltflächen zur VerfĂĽgung.
Sie erkennen sofort, wie viele Anträge, für die Sie zuständig sind, noch nicht bearbeitet sind, ob bei der Dienstplanung Verstöße gegen Arbeitszeitvorgaben vorliegen, wie viele ungeklärte Abrechnungen es ggf. gibt. Mit einem einzigen Mausklick springen Sie dann exakt an jene Stelle, an der Sie die entsprechenden Daten einsehen und bearbeiten können.
Ăśberdies erreichen Sie auch die wichtigsten Q1 Programme, Auswertungen und Stammdaten mit nur einem Mausklick.

WOR_Startseite

Antragswesen

Kern der Q1 Workflow-Funktionalität ist das ein- oder mehrstufige Antragswesen: Mitarbeiter können über das Q1 Mitarbeiter-Portal per Internet-Browser papierlos Anträge für das Zeitmanagement stellen (z. B. Urlaubsantrag oder sonstige Fehlzeit-Anträge, Nachreichung von Stempelzeiten, Anträge zur Buchung von Überstunden, Pausengutschriften, Zuschlägen, Auszahlungen, Pauschalen, oder auch Anträge zur Planung eines konkreten Dienstes in der Dienstplanung). Zuständige als Vorgesetzte bzw. Sachbearbeiter entscheiden über die Anträge ihrer Mitarbeiter bzw. nehmen davon Kenntnis. Der gesamte Prozess verläuft papierlos. Entschiedene Anträge wirken sich automatisch in den abgerechneten Zeitdaten des Antragstellers aus. Anträge werden in einem geregelten Verfahren entschieden. In Q1 formulieren Sie dieses Verfahren in einem eigenen Stammdatentyp „Antragsverfahren“: Dort legen Sie folgendes fest:

  • Welche Arten von Anträgen sollen in Q1 gestellt und entschieden werden („Antragstypen“)?
  • Welcher Funktionsträger soll in die Entscheidung maĂźgeblich einbezogen werden?
  • Bei welchen Status-Ă„nderungen in der Bearbeitung des Antrags soll eine E-Mail verschickt werden (E-Mail-Benachrichtigung)?
  • Ab wann soll eine mehrstufige Genehmigung definitiv entschieden sein: mĂĽssen alle Beteiligten zustimmen oder nur einzelne?

Rollenverteilung in der Antragsbearbeitung

Damit der Weg eines Antrags vom Antragsteller bis zum letzten Entscheider vorgegeben werden kann, erhält jeder Beteiligte in Q1 eine Rolle zugewiesen, die seine Funktion im Antragswesen näher bestimmt. Durch die Festlegung von übergeordneten Rollen und Bestimmung von Verantwortlichen und Stellvertretern lassen sich Entscheidungswege optimal abbilden.

Stammdaten-Monitore unterstĂĽtzen den Rollen-Administrator bei der Integration von Workflow-Strukturen. Mit der Visualisierung der Rollenhierarchie und Antragswege geben Sie einen hilfreichen Einblick die Einrichtung des Workflows.

STA_Person_MonitorAntraege
STA_Person_MonitorUgRollen

Vorgesetzten-Funktionen

Anträge, die in Q1 gestellt werden, können sowohl über das Mitarbeiter-Portal per Internet-Browser als auch in der Q1 Anwendung vom Zuständigen bearbeitet werden. In der Anwendung steht hierfür ein eigener Bearbeitungsbereich zur Verfügung. Dieser listet die Anträge jener Mitarbeiter, für die der Vorgesetzte Verantwortung trägt, und stellt die notwendigen Bearbeitungsfunktionen sowie diverse Filterfunktionen zur Verfügung:

Ausgewählte Anträge lassen sich kommentieren, sperren bzw. wieder auf „offen“ setzen, genehmigen und ablehnen. Darüber hinaus können Sie einen Antrag „probeweise“ genehmigen („übernehmen“), um zu sehen, wie sich eine Genehmigung im Kontext der anderen Zeitdaten auswirken würde. Auf diese Weise erkennen Sie z. B. Urlaubskollisionen innerhalb derselben Abteilung, Entwicklungen auf Zeitkonten, Abdeckung von Anforderungsprofilen (Qualifikationsprofilen).

ABR_IK_Antraege

Neben der Q1 Anwendung bietet auch der WebClient dem Vorgesetzten die Möglichkeit, Anträge zu bearbeiten. Wenn die Nutzerrechte entsprechend vergeben sind, hat er jeweils die Wahl, welches der beiden Q1 Instrumente er für die Bearbeitung der Anträge nutzt.

WOR_Email

E-Mail-Benachrichtigung

Im Antragsverfahren wird ebenfalls bestimmt, welche Beteiligten per E-Mail über Änderungen im Bearbeitungsstatus informiert werden sollen. Für jede Art der Änderung lässt sich einzeln festlegen, ob eine Benachrichtigung per E-Mail erfolgen soll. Die E-Mail enthält ggf. einen direkten Link zu jener Stelle des Mitarbeiter-Portals, an der der Mitarbeiter seine Daten über den Browser einsehen oder bearbeiten kann.

 

Eine ausfĂĽhrliche Produktbeschreibung des Zeitmanagement-Systems Q1 erhalten Sie im Download-Bereich.

Q1 und Schleupen.CS

 

Schleupen LogoFür die Bereiche der Energie- und Wasserwirtschaft bietet Q1 seit vielen Jahren eine spezielle Softwareanbindung für die Schleupen.CS Module "Arbeitsvorbereitung" und "Auftragsmanagement". Die Leistungen der Schleupen AG sind auf die speziellen IT-Anforderungen der Energie- und Wasserwirtschaft, auf das Risikomanagement von Unternehmen und ihre IT-Infrastruktur sowie auf die ECM-Distribution zugeschnitten. Als Softwareanbieter und Systemintegrator stellt Schleupen individuelle Komplettlösungen bereit, die sich durch die intelligente Vernetzung einzelner IT-Module zu integrierten Systemen auszeichnen. Die QTime GmbH hat mit Ihrer Software-Lösung Q1 und der Schleupen AG schon viele Projekte erfogreich durchführen können. Gern nennen wir Ihnen Referenzkunden, die mit Schleupen.CS und Q1 arbeiten.

 

 

 

Die klassische Vorgehensweise

Sie haben bereits Schleupen CS.AV und CS.AM im Einsatz? Die Grafik auf der rechten Seite zeigt Ihnen, wie Sie Q1 in Ihre bestehende Infrastruktur integrieren können. Durch eine Schnittstelle können Zeiten, die über Aufträge erfasst wurden, an Q1 übermittelt werden. Dabei werden übergeben: die Person, die Auftragszeit und die Auftragsnummer. So haben Sie die Möglichkeit, Arbeitszeiten Ihrer Monteure und Techniker zu erfassen, ohne dass diese Mitarbeiter an einem Terminal ihre An- und Abwesenheiten stempeln müssen. Diese Praxis ist ideal für Mitarbeitergruppen, die über den Arbeitstag verteilt auf unterschiedlichen Baustellen/Aufträgen arbeiten.

Über die Arbeitsvorbereitung der Schleupen AG erfassen Ihre Mitarbeiter "unterwegs" ihre Auftragszeiten sowie die entsprechenden Leistungen. Schleupen übergibt diese Informationen im Anschluss an das Q1 Zeitmanagementsystem. Hier werden die Zeiten dann durch das in Q1 eingestellte Tarifwerk weiterverarbeitet und für die Lohn- & Gehaltsabrechnung vorbereitet. Dabei ermittelt Q1 automatisch Zuschläge und Zeitgutschriften. Diese bucht Q1 dann auf die passenden Lohnarten und Fehlgründe, so dass zu einem Monatsabschluss die Daten per "Knopfdruck" an das Lohn- & Gehaltssystem weitergegeben werden können.

Auch bei der Pflege und Verwaltung von Fehlzeiten kann Q1 als zentrale Verarbeitungslösung genutzt werden. Eingetragene Fehlzeiten können von Q1 automatisch an die Arbeitsvorbereitung übermittelt werden. Hier werden diese Zeiträume als "abweichende Kapazitäten" zur Verfügung gestellt. So haben Sie in beiden Anwendungen stets einen aktuellen Überblick über Ihre Personalressourcen. Auch das von Q1 mitgelieferte "papierlose" Antragsverfahren für Fehlzeiten und Überstunden kann in diese Prozesse integriert werden.

Klassische Vorgehensweise

 

 

 

 

Stundenaufteilung mit Q1

Auch ohne die CS.AV können Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter mit Hilfe von Q1 auf Aufträge verteilen und buchen. Die Mitarbeiter stempeln zunächst Ihre An- und Abwesenheiten über die klassischen Erfassungswege (Terminal, Intranet, Smartphone, Telefon, etc.). Über den Q1 WebClient - das Mitarbeiter-Portal der Q1 Software - können Ihre Mitarbeiter dann ihre geleisteten Zeiten selbst "aufteilen". Hierfür steht ihnen eine Erfassungsmaske zur Verfügung. Über eine Matchcode-Suche können die Aufträge aus der CS.AM Software zur Aufteilung herangezogen werden. Die erfassten und aufgeteilten Zeiten durchlaufen im Anschluss das in Q1 eingestellte Tarifregelwerk und werden für die beiden Folgesysteme aufbereitet:

CS.AM:
Für die Aufträge ermittelt Q1 automatisch die zu buchenden Leistungserbringer und Leistungen. Im Anschluss stellt das Programm eine Übergabedatei zur Verfügung, die über den Belegimport der Schleupen CS.AM eingelesen werden kann.


Lohn & Gehalt:
Q1 ermittelt automatisch Zuschläge und Zeitgutschriften. Diese bucht Q1 dann auf die passenden Lohnarten und Fehlgründe, so dass zu einem Monatsabschluss die Daten per "Knopfdruck" an das Lohn- & Gehaltssystem weitergegeben werden können.

 

 

 

Stundenaufteilung mit Q1

 

 

 

 

 

Automatische Leistungsermittlung mit Q1

Einen weitere Möglichkeit, Q1 in Ihre Schleupen.CS Struktur zu integrieren, zeigt die Grafik auf der rechten Seite. Hier erfassen Ihre Mitarbeiter auf ihren mobilen Geräten lediglich Auftragszeiten, ohne dabei manuell Leistungen auswählen zu müssen. Nachdem die Daten aus der CS.AV an Q1 übergeben sind, ermittelt Q1 automatisch die zu buchenden Leistungen. Auch bei diesem Verfahren erstellt Q1 eine Übergabedatei, die über den Belegimport der CS.AM eingelesen werden kann.

Der Vorteil dieser Variante ist, dass in dem vordefinierten Q1 Tarifregelwerk die Leistungsschlüssel Ihrer Mitarbeiter bereits hinterlegt sind. Abhängig von Wochentagen und Tageszeiten bucht Q1 automatisch die für das CS.AM vorgesehenen Leistungen. Dieses Verfahren minimiert die Fehlerquote bei Auftragsbuchungen.

 

 

 

 

 

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Q1 und Schleupen.CS? Melden Sie sich bei uns, gern präsentieren wir Ihnen die Integrationsmöglichkeiten in einer unverbindlichen Online-Session.

 

 

Automatische Leistungsermittlung mit Q1

Eine ausfĂĽhrliche Produktbeschreibung des Zeitmanagement-Systems Q1 erhalten Sie im Download-Bereich.

Zeiterfassung und mehr ...

Q1 steht fĂĽr intelligentes und umfassendes Personal-Zeit- Management:Zeitmanagement

  • Planung der Personalzeiten auf Vertragsebene und Einsatzebene fĂĽr alle Zeitmodelle
  • Dienstplanung
  • Flexible und sichere Erfassung der Arbeits- und Fehlzeiten
  • Abrechnung mit automatischer Lohnartenfindung und Zeitkonten-FĂĽhrung
  • Aussagekräftige Zeitnachweise und Auswertungen
  • Vielfältigster Datenexport an Lohn-/Gehalts-/Payrollsysteme und nach Microsoft Excel®
  • Integration externer Arbeitsplätze
  • Aktuelle Personal-Ăśbersicht
  • Zutrittskontrolle

Flexibilität als System

Aufgrund seiner modularen Struktur und seines ausgefeilten Berechtigungsmanagments passt sich Q1 flexibel Ihren Anforderungen und Wünschen an. Ob über 1000 oder nur 10 Beschäftigte, ob flexible Mehrschichtarbeit oder einfaches Arbeitszeit-Modell, ob zentrale oder dezentrale Verwaltung der Zeitdaten – in jedem Fall haben Sie mit Q1 Ihre Zeitwirtschaft im Griff. Im Alltag, aber auch in Sonderfällen.

Lizenzkostenfreie Standard-Software

Das komplette Software-Paket Q1 mit seinen Business-Modulen Zeiterfassung, Dienstplanung und Zutrittskontrolle können Sie kostenlos, d. h. lizenzkostenfrei nutzen.

nulleuro Mehr zur Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

Import

Q1 verfügt über Schnittstellen, über die Sie Daten, die für die Zeitwirtschaft bzw. deren automatische Lohnarten-Ermittlung benötigt werden, aus externen Quellen importieren können. Dabei kann es sich um bestimmte Arten von Bewegungsdaten handeln, aber auch um Stammdaten:

Import von Bewegungsdaten:

  • Stempelzeiten
  • Auftragszeiten
  • Externe vergĂĽtungsrelevante Daten (z.B. Essensgeld, Arbeitskleidung, Kilometer)

Import von Stammdaten:

  • Personalstamm-Daten
  • Aufteilungselemente wie Kostenstellen, Tätigkeiten, Projekte, Aufträge etc.

Je nach Schnittstelle können die Daten aus einer externen Datenbank per ODBC importiert werden oder/und über reine Textdateien, dann in der Regel im CSV-Format. Darüber hinaus besteht für spezialisierte Zwecke noch die Möglichkeit des Datenaustauschs über Webservices.

Weiterlesen...

Export

Integrierte Schnittstellen zu ĂĽber 20 namenhaften Lohn- & Gehaltssystemen bereits integriert

Über 20 namenhafte Lohn- & Gehaltssysteme bedient das Q1 Zeitmanagement-System bereits in der aktuellen Version mit Zeit- und Abwesenheitstagen. Auch Kostenstellen, Auftrags- und Projektzeiten können mittels der intergrierten Schnittstellen übergeben werden.

Weiterlesen...

SchnellĂĽbersicht: Zeitmanagement mit QTime

Kostenloses Zeitmanagement-System

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Zeiterfassung ♦ Dienstplanung ♦ Zutrittskontrolle

 

 

Q1 Zeiterfassung

Q1 Zeiterfassung: Stempelkartenansicht

 

Q1 Dienstplanung

Dienstplanung_2Zl_pic

 

Q1 Zutrittskontrolle

Zutrittskontrolle

Kurz: Zeiterfassung mit Q1

Kostenlose Zeiterfassung

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

ABR_Stempelkarte   ABR_Kalender

Die Daten der kostenlosen  Zeiterfassung ĂĽber mehrere Tage im Blick: Stempelkarten-Ansicht.

 

Auch eine kalendarische Ansicht bietet unsere kostenlose  Zeiterfassung. Die Kalender-Ansicht.

Weiterlesen...

Kurz: Dienstplanung mit Q1

Kostenlose Dienstplanung

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

STA_Benutzergruppen   Stammdaten_Abteilung

Ob dezentrale oder zentrale Dienstplanung - Q1 passt sich Ihrer Organisationstruktur an.

 

Planen Sie mit der Q1 Dienstplanung die Dienste Ihrer Mitarbeiter. Definieren Sie auch das Qualifikationen-Profil Ihrer Abteilungen und prĂĽfen Sie, ob der geplante Mitarbeitereinsatz diese Anforderungen erfĂĽllt.

Weiterlesen...

Kurz: Zutrittskontrolle mit Q1

Kostenlose Zutrittskontrolle

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

AuswZutrittsprotokoll   pzk01.jpg

Das Zutrittsprotokoll dokumentiert Vorgänge in der Zutrittskontrolle.

 

Mit der Q1 Zutrittskontrolle regeln Sie den Zutritt zu Ihrem Unternehmen.

Weiterlesen...

Kurz: Arbeitszeiterfassung mit Q1

Kostenlose Arbeitszeiterfassung

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

ABR_Stempelkarte   ABR_Kalender

Die Daten der Arbeitszeiterfassung ĂĽber mehrere Tage im Blick: Stempelkarten-Ansicht.

 

Die Daten der Arbeitszeiterfassung in kalendarischer Darstellung: Kalender-Ansicht.

Weiterlesen...

Kurz: Personalzeiterfassung mit Q1

Kostenlose Personalzeiterfassung

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

ABR_Stempelkarte   ABR_Kalender

Die Daten der Personalzeiterfassung ĂĽber mehrere Tage im Blick: Stempelkarten-Ansicht.

 

Die Daten der Personalzeiterfassung in kalendarischer Darstellung: Kalender-Ansicht.

Weiterlesen...

Kurz: Personaleinsatzplanung mit Q1

Kostenlose Personaleinsatzplanung

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

STA_Benutzergruppen   ABR_Kalender

Ob dezentrale oder zentrale Personaleinsatzplanung - Q1 passt sich Ihrer Organisationstruktur an.

 

Planen Sie mit der Q1 Personaleinsatzplanung die Dienste Ihrer Mitarbeiter. Definieren Sie auch das Qualifikationen-Profil Ihrer Abteilungen und prĂĽfen Sie, ob der geplante Mitarbeitereinsatz diese Anforderungen erfĂĽllt.

Weiterlesen...

Kurz: Dienstplan-Erstellung mit Q1

Kostenlose Dienstplan-Erstellung

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

STA_Benutzergruppen   Stammdaten_Abteilung

Ob dezentrale oder zentrale Dienstplan-Erstellung - Q1 passt sich Ihrer Organisationstruktur an.

 

Planen Sie mit der Q1 Dienstplan-Software die Dienste Ihrer Mitarbeiter. Definieren Sie auch das Qualifikationen-Profil Ihrer Abteilungen und prüfen Sie, ob der geplante Mitarbeitereinsatz diese Anfor­derungen erfüllt.

Weiterlesen...

Kurz: Zugangskontrolle mit Q1

Kostelose Zugangskontrolle

Kostenlos • Gratis • Freeware
nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

 

 

Nach Klick auf die Abbildung erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht und eine kurze Erläuterung.

AuswZutrittsprotokoll   pzk01.jpg

Das Zutrittsprotokoll dokumentiert Vorgänge in der Zugangskontrolle.

 

Mit der Q1 Zugangskontrolle regeln Sie den Zutritt zu Ihrem Unternehmen.

Weiterlesen...

Q1 Terminals

Erfassen und informieren mit Q1 Terminalspcs certified

Mit der großen Vielfalt an hochwertigen Erfassungsterminals bietet QTime für jede Anforderung an Funktion und Design das Optimum: vom repräsentativen Info-Terminal mit prämiertem Design bis zum unscheinbaren Türöffner-Modul. Wir sind ein zertifizierter PSC-Lösungspartner und leisten Ihnen gern Entscheidungshilfe bei der Auswahl des zu Ihrem Unternehmen passenden Terminal.

Alle Zeiterfassungsterminals dienen sowohl zur Buchung von Zeiten als auch zur Information der Mitarbeiter ĂĽber den aktuellen Stand ihrer Zeitkonten. Welche Informationen am Terminal abrufbar sind, legen Sie in der Konfiguration der Q1 Software fest.

Die modernen berührungslosen Lesetechniken (z. B. RFID) stehen Ihnen ebenso zur Verfügung wie herkömmliche Verfahren mit Barcode, Magnet- oder Chipkarte.

 

INTUS 5600 ErfassungZeitbuchungen "im VorĂĽbergehen"

Einfach und schnell buchen Mitarbeiter ihre Kommt- und Gehtzeiten. Die berührungslosen Lesetechniken erfassen den Ausweis bereits, wenn er in der Nähe des Lesers vorbeigeführt wird. Die Datenübertragung zwischen Ausweis und Terminal geschieht in Sekundenbruchteilen, je nach eingesetzter Technik verschlüsselt und abhörsicher.

In der Q1-Software konfigurieren Sie, welche Zeiten am Terminal gebucht werden können. Neben "Kommt", "Geht" und "Pause" lassen sich zum Beispiel auch Fehlgründe wie "Dienstgang" oder "Berufsschule" buchen.

 

 

 

intus5600INTUS 5600 Terminal

Das INTUS 5600 vereint Funktionalität, Ergonomie, prämiertes Design mit herausragender Technik. Seine Sicherheitsmechanismen sorgen dafür, dass die persönlichen Daten nicht in falsche Hände gelangen. Die Funktionen des Gerätes wählen Sie bequem über den integrierten, sehr hellen Touchscreen.

Alle internen und externen ("abgesetzen") Leser der INTUS-Familie können in das Gerät integriert werden. Das Terminal kann sowohl im Innenbereich auch für den Außeneinsatz verwendet werden. Seine Netzwerkfähigkeit ermöglicht die einfache Integration in die vorhandene LAN Struktur. Bei Bedarf lässt es sich auch seriell anbinden.

Je nach Gerätetyp arbeitet das Terminal zusätzlich als Türwächter: zusammen mit der Q1 Zutrittskontrolle ist es in der Lage, gleich mehrere ausgelagerte Zutrittskontroll-Leser zu steuern.

Das INTUS 5600 wurde vom Industrie Forum Design Hannover mit dem "iF design Award 2012" ausgezeichnet.

 

 

 

 

 TermIntus3100Kompakt-Terminal INTUS 3105

Kompakt und funktional mit allen Grundfunktionen fĂĽr die Personalzeiterfassung (Zeitbuchungen, Zeitkonto-Informationen) zeigt sich das INTUS 3105. Sein Einsatzort liegt im Innenbereich von Unternehmen mit geringerer Mitarbeiterzahl. Das Terminal wird ĂĽber TCP/IP 10BaseT in das Netzwerk integriert und steht auf diese Weise als einfaches Online-Terminal zur VerfĂĽgung. Es verfĂĽgt ĂĽber ein zweizeiliges Display und ist mit einer Folientastatur ausgestattet.

 

 

acm4Zutrittskontrolle mit INTUS ACM

Mit der in Q1 integrierbaren Zutrittskontrolle und der sicheren Erfassungs- und Steuerungstechnik der INTUS-Gerätefamilie organisieren und kontollieren Sie den Zutritt zu Ihren Räumlichkeiten. Neben den oben genannten Erfassungsterminals mit Zutrittskontrollfunktion bietet QTime auch die Zutrittskontrollmanager INTUS ACM4 und ACM8 an: sie steuern externe Leser und Türöffner an bis zu 4 bzw. bis zu 8 Türen, Drehkreuzen oder Schranken.

Beide ACM-Geräte können über Ethernet (TCP/IP) oder auch seriell in die vorhandene technische Infrastruktur integriert werden. Der ACM8 ist zudem in 19"-Technik ausgeführt und lässt sich so in Standard-DV-Schränken unterbringen.

 

Externe Leser fĂĽr die Zutrittskontrolle: INTUS 400

Mit der Serie INTUS 400 steht Ihnen eine reichhaltige Auswahl an berührungslosen, ausgelagerten Lesern für die Zutrittskontrolle zur Verfügung. Diese werden über ein Bussystem an ein übergeordnetes Zutrittskontrollgerät angebunden (z. B. INTUS 3460, INTUS ACM). Die Leser mit ihrer kompakten Bauweise und ihrer formschönen Optik lassen sich in mehr als 30 verschiedene Schalterprogramme nahmhafter Hersteller integrieren, so dass sie sich in Ihr vorhandenes Raum-Design harmonisch einfügen. Passende Schalterblenden und Normzwischenrahmen sind bei den Schalterblenden-Herstellern erhältlich.

400erLeiste

Weitere detaillierte Informationen ĂĽber unsere Qualitätsterminals finden Sie bei unserem Lösungspartner PCS Systemtechnik GmbH unter www.pcs.com.

PCS INTUS Terminals

 

pcs certifiedSie sind auf der Suche nach neuen PCS INTUS Terminals von  einem zertifizierten Lösungspartner?
Sprechen Sie uns an. Wir unterbreiten Ihnen gern ein attraktives Angebot.

 

Sie haben bereits Terminals aus der INTUS-Serie im Einsatz?
Dann müssen Sie wissen, dass die QTime GmbH mit Q1 eine leistungsfähige Lizenzkostenfreie Zeitwirtschaftslösung anbietet.


Beratung und Bestellungen unter: +49 (0) 2330 - 606 20 0

 

 

Erfassungsterminals

 

 

Kompaktterminal INTUS 5205

Kompaktterminal INTUS 5205

  • Kompaktterminal mit Touchdisplay
  • Ethernet (TCP/IP)
  • 3,5“-Touchdisplay (8,9 cm) QVGA (320 x 240 Pixel),
    262.000 Farben
  • Integrierter RFID-Leser:
    EM 4102/4002 (read only), Hitag, Mifare
    (classic/DESFire EV1), Legic (prime/advant)
  • Spannungsversorgung: Steckernetzteil,
    normgerechtes Power over Ethernet
    (IEEE 802.3af class 2)
  • Keine Zutrittskontrolle

Weitere Informationen zu diesem Terminal finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 5205 auf www.pcs.com

 

 

 

Kompaktterminal Intus 5200

Kompaktterminal INTUS 5200

  • Hybrides kompakt Terminal mit Touchdisplay, Folientastatur mit zwei F-Tasten und 10er-Block
  • Ethernet (TCP/IP)
  • 3,5“-Touchdisplay (8,9 cm) QVGA (320 x 240 Pixel),
    262.000 Farben
  • Integrierter RFID-Leser:
    EM 4102/4002 (read only), Hitag, Mifare
    (classic/DESFire EV1), Legic (prime/advant)
  • Spannungsversorgung: Steckernetzteil,
    normgerechtes Power over Ethernet
    (IEEE 802.3af class 2)
  • Zutrittskontrolle fĂĽr  eine TĂĽr möglich,
    erweiterbar um einen weiteren externen Leser

Weitere Informationen zu diesem Terminal finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 5200 auf www.pcs.com

 

 

Erfassungsterminal Serie Intus 5320

INTUS 5320 Terminal

  • Terminal mit Ethernet (TCP/IP) oder serieller Schnittstelle
  • 240x64 Grafik-LCD-Display mit weiĂźer LED-Beleuchtung
  • Folientastatur mit fĂĽnf Funktionstasten und zwei Scroll-Tasten, optional 10er Block
  • Multifunktionsanzeige MagicEye: Zur schnellen optischen
    Signalisierung in blau, grĂĽn, rot sowie zwei Status-LEDs
    fĂĽr Kommen, Gehen (rot, grĂĽn)
  • Integrierter RFID-Leser:
    EM 4102/4002 (read only), Hitag, Mifare
    (classic/DESFire EV1), Legic (prime/advant)
  • Spannungsversorgung: Niederspannung (12 bis 24V),
    230V AC, normgerechtes Power over Ethernet
    (IEEE 802.3af class 2)
  • Zutrittskontrolle fĂĽr  eine TĂĽr möglich,
    erweiterbar um einen weiteren externen Leser

Weitere Informationen zu diesem Terminal finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 5320 auf www.pcs.com

 

 

Erfassungsterminal Serie Intus 5500

INTUS 5500 Terminal

  • Terminal mit Ethernet (TCP/IP) oder serieller Schnittstelle
  • 240x64 Grafik-LCD-Display mit weiĂźer LED-Beleuchtung
  • Multifunktionsanzeige MagicEye: Zur schnellen optischen
    Signalisierung in blau, grĂĽn, rot sowie zwei Status-LEDs
    fĂĽr Kommen, Gehen (rot, grĂĽn)
  • Integrierter RFID-Leser:
    EM 4102/4002 (read only), Hitag, Mifare
    (classic/DESFire EV1), Legic (prime/advant)
  • Spannungsversorgung: Niederspannung (12 bis 24V),
    230V AC, normgerechtes Power over Ethernet
    (IEEE 802.3af class 2)
  • Zutrittskontrolle fĂĽr  eine TĂĽr möglich,
    erweiterbar um acht weitere externen Leser

Weitere Informationen zu diesem Terminal finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 5500 auf www.pcs.com

 

 

Erfassungsterminal Serie Intus 5600

INTUS 5600 Terminal

  • Terminal mit Ethernet (TCP/IP) oder serieller Schnittstelle
  • Helles 5,7" TFT-Display, Auflösung VGA-640x480 Pixel, 262.000 Farben, Stromsparendes LED-Backlight
  • Touchscreen
  • Multifunktionsanzeige MagicEye: Zur schnellen optischen
    Signalisierung in blau, grĂĽn, rot sowie zwei Status-LEDs
    fĂĽr Kommen, Gehen (rot, grĂĽn)
  • Integrierter RFID-Leser:
    EM 4102/4002 (read only), Hitag, Mifare
    (classic/DESFire EV1), Legic (prime/advant)
  • Spannungsversorgung: Niederspannung (12 bis 24V),
    230V AC, normgerechtes Power over Ethernet
    (IEEE 802.3af class 2)
  • Zutrittskontrolle fĂĽr  eine TĂĽr möglich,
    erweiterbar um acht weitere externen Leser

Weitere Informationen zu diesem Terminal finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 5600 auf www.pcs.com

 

 

Zutrittskontrolle: Zutrittskontrollmanager und externe Leser

 

Zutrittskontrollmanager Serie INTUS ACM - hier ACM4 mit 3 externen Lesern

INTUS ACM40 / ACM40 AKKU

  • Intelligenter Zutrittsmanager fĂĽr 2 bzw. 4 TĂĽren
  • Parametrierung ĂĽber PC als Zutrittskontroll-Zentrale
  • Programmierbar ĂĽber TCL
  • Stromversorgungen fĂĽr Identleser
    INTUS 315ro/400/500/620/700,
    Türöffnung und Türkontakte integriert
  • INTUS ACM40 mit 230V/AC, wahlweise mit integrierter Notstromversorgung
  • INTUS ACM40 mit 12V/DC

Weitere Informationen zu diesem ACM finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS ACM40 / ACM40 AKKU auf www.pcs.com

 

 

acm80e

ACM80e Rack

  • Inltelligenter Zutrittsmanager fĂĽr bis zu 8 TĂĽren
  • Parametrierung ĂĽber PC als Zutrittskontroll-Zentrale
  • Programmierbar ĂĽber TCL
  • Gehäuse: 19" Einschub, 2HE
  • Integriertes 115V/230V Industrienetzteil
  • TĂĽröffnung und TĂĽrkontakte integriert
  • Leserversorgungsspannung 12/24V DC
  • TĂĽröffnerversorgungsspannung 12/24V DC

Weitere Informationen zu diesem Zutrittsmanager finden Sie hier:
Produktbeschreibung ACM80e Rack auf www.pcs.com

 

 

intus315ro

INTUS 315ro

  • Preiswerter RFID-Zutrittsleser
  • Geeignet fĂĽr AuĂźen- und Inneneinsatz
  • RS 485 Schnittstelle
  • LED Signalisierung grĂĽn/gelb/rot

Weitere Informationen zu diesem Zutrittsleser finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 315ro auf www.pcs.com

 

 

 

intus400

INTUS 400 - 410

  • Kompakte Bauweise
  • Integration in Schalterprogramme namhafter Hersteller
  • Standard-Blindmodul Siedle oder Ritto
  • RFID Mifare classic und Mifare DESFire EV1/EV2
  • RFID Legic prime und Legic advant
  • RFID Hitag
  • RS485-Schnittstelle
  • LED Signalisierung grĂĽn/blau/rot

Weitere Informationen zu diesem Zutrittsleser finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 400 - 410 auf www.pcs.com

 

 

intus620

INTUS 620

  • IRFID-Zutrittsleser in moderner, kompakter Bauform
  • Wahlweise mit PIN-Tastatur
  • RFID Mifare classic und Mifare DESFire EV1/EV2
  • RFID Legic prime und Legic advant
  • RFID Hitag
  • RS485-Schnittstelle galvanisch getrennt
  • LED Signalisierung grĂĽn/blau/rot

Weitere Informationen zu diesem Zutrittsleser finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 620 auf www.pcs.com

 

 

intus700

INTUS 700

  • IRFID-Zutrittsleser mit Glasfront
  • Wahlweise mit Touch-Oberfläche fĂĽr PIN-Tastatur
  • RFID Mifare classic und Mifare DESFire EV1/EV2
  • RFID Legic prime und Legic advant
  • RS485-Schnittstelle
  • LED Signalisierung grĂĽn/blau/rot

Weitere Informationen zu diesem Zutrittsleser finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 700 auf www.pcs.com

Weitere PCS INTUS Terminals

 

pcs certifiedDiese Seite bietet Ihnen einen Überblick über die Vorgängermodelle der aktuellen INTUS-Reihen aus dem Hause PCS Systemtechnik GmbH. Diese Geräte werden nicht mehr hergestellt. Wenn Sie ein Gerät aus den nachfolgend aufgeführten Serien bereits im Einsatz haben, so gestaltet sich der Wechsel nach QTime Q1 dennoch leicht: Sie können die vorhandenen Geräte in Q1 integrieren und weiter verwenden. Ihr Vorteile: Ihre Mitarbeiter "stempeln" wie gewohnt, der Installationsort kann unverändert bleiben, und Sie sparen die Investition in neue Hardware.



Bei Bedarf lassen sich natürlich zusätzliche Terminalsaus den aktuellen Modellreihen in den Kreis der vorhandenen integrieren.

 

 

Erfassungsterminals

 

Erfassungsterminal Intus 3105

INTUS 3105

  • Preiswertes kompakt Terminal mit Ethernet (TCP/IP)
  • 2x20 CharacterDisplay mit weiĂźer LED
  • Folientastatur mit fĂĽnf Funktionstasten und 10er Block
  • ro Leser (125KHz, EM4002)
  • Spannungsversorgung: Steckernetzteil
  • Keine Zutrittskontrolle

Weitere Informationen zu diesem Terminal finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 3105 auf www.pcs.com

 

 

Erfassungsterminal Serie INTUS 3460

INTUS 3460 Terminal

  • Terminal mit Ethernet (TCP/IP) oder serieller Schnittstelle
  • 240x64 Pixel Semigrafik-Display, weiĂźe LED-Hintergrund-Beleuchtung.
  • Wahlweise Folientastatur oder 8x8 Matrixtouch
  • Bei Touchscreen individuelles Tastaturlayout
    durch hinterlegtes Passepartout
  • Multifunktionsanzeige MagicEye: Zur schnellen optischen
    Signalisierung in blau, grĂĽn, rot
  • Integrierter RFID-Leser:
    EM 4102/4002 (read only), Hitag, Mifare
    (classic/DESFire EV1), Legic (prime/advant)
  • Spannungsversorgung: integriertes Netzteil 230V AC
  • Zutrittskontrolle fĂĽr eine TĂĽr möglich,
    erweiterbar um acht weitere externen Leser

Weitere Informationen zu diesem Terminal finden Sie hier:
Produktbeschreibung INTUS 3460 auf www.pcs.com

 

 

Erfassungsterminal Serie INTUS 1600

INTUS 1600 Subterminal

  • Zum Anschluss an ein Hauptterminal
  • Einfache online Zeiterfassung
  • Online Zutrittskontrolle
  • Alle gängigen Leseverfahren integriert
    - Magnetkarte
    - Barcode
    - RFID (Mifare, Hitag, Legic, iCLASS)
    - Chipkarte

 

 

 

Erfassungsterminal INTUS 2200 / Timer

INTUS 2200 / Timer

  • Zeiterfassungsterminal

 

 

 

Erfassungsterminal INTUS 3300

INTUS 3300

  •  Displayausprägungen:
    - 2 x 40 character Display LED Backlight
    - 240 x 64 Semigrafik LED Backlight oder CCFL Backlight
    - 320 x 240 LCD
  • Folientastaturvarianten: 10er Block, 5F Tasten oder
    Matrix Touch 8 x 8 Felder
  • Mögliche Schnittstellen:
    - Ethernet 10BaseT
    - RS485 Opto
    - V.24 (ext. Modem; ext. ISDN)
    - TokenRing PCMCIA (TCP/IP)
    - Modem PCMCIA
  • Interne Leser:
    MKL-D, MKL-E, BC Rotlicht, Infrarot;
    Legic, Hitag

 

 

 

Zutrittskontrolle: Zutrittskontrollmanager und externe Leser

 

 

Zutrittskontroll-Leser Serie INTUS 500

INTUS Serie 500

  • Kompakter Zutrittsleser (Legic und Mifare Leser)
  • Auf- und Unterputzvarianten
  • 3 LEDs (grĂĽn, blau, rot)

 

 

 

Zutrittskontroll-Leser Serie INTUS 1500

INTUS Serie 1500 Subterminal

  • Zum AnschluĂź an ein Hauptterminal

 

 

 

ProxData Terminals

 

Zeiterfassungsterminals aus dem Hause ProxData.


 

Erfassungsterminals

 

Terminal Promag TR515 - baugleich mit entspr. Proxdata Terminals

Promag TR515

  • Online-Zeiterfassungsterminal mit Ethernetschnittstelle
  • UnterstĂĽtzte Ausstattungsvariante:
    - RFID
  • Spannungsversorgung: Steckernetzteil

 

 

 

Terminal Promag TR510 - baugleich mit entspr. Proxdata Terminals

Promag TR510

Wird noch Q1 unterstützt, ist jedoch nicht mehr im Verkauf erhältlich.

  • Zeiterfassungsterminal mit serieller Schnittstelle
  • UnterstĂĽtzte Ausstattungsvariante:
    - RFID
  • Spannungsversorgung: Steckernetzteil

 

ANVIZ Terminals

 

Zeiterfassungsterminals aus dem Hause ANVIZ.


 

Erfassungsterminals

 

ANIVZ C2 Pro

ANVIZ C2 Pro

  • Zeiterfassungsterminal mit Display, Tastatur, Fingerprint-Sensor
  • Netzwerk:
    - Ethernetschnittstelle
    - Wireless Lan (WIFI)
  • UnterstĂĽtzte Ausstattungsvariante:
    - RFID
    - Fingerprint
    -Pin-Code
  • Spannungsversorgung:
    - Steckernetzteil
    - POE (Power over Ethernet)
    - Akku (bei zeitweiser Stromunterbrechnung)
  • 200.000 Stempelungen können im Gerät gespeichert werden

 

 

 

ANVIZ OC180

ANVIZ OC180

  • Zeiterfassungsterminal mit Display und Tastatur
  • Netzwerk:
    - Ethernetschnittstelle
  • UnterstĂĽtzte Ausstattungsvariante:
    - RFID
    -Pin-Code
  • Spannungsversorgung:
    - Steckernetzteil
    - Akku (bei zeitweiser Stromunterbrechnung)
  • 200.000 Stempelungen können im Gerät gespeichert werden

 

Informationen und Tools zum Download

Auf dieser Seite stehen fĂĽr Sie Informationen, unsere Standard-Software Q1 (Vollversion) und weitere Tools zum Download bereit.

Infomaterial

Q1 Infomappe

Beschreibung der Q1 Software-Module
inkl. Screenshots und Beispiel-Auswertungen
Version: 02/2016
Download-Größe: ca. 5 MB

Software Q1

Q1 Zeitwirtschaft

Version fĂĽr Windows
Release: 2r-69
Download-Größe: ca. 135 MB

Q1 Videotutorial: Schnellstart

Das Video zur Q1-Schnellstartdokumentation
Videolänge: 14:42

Q1 Schnellstart

Ihr schneller Einstieg in Q1
Download-Größe: ca. 2 MB

Q1 Handbuch

Stand: 12.04.2019
Download-Größe: ca. 12 MB

Q1 Release Notes

Beschreibung der Software-Ă„nderungen in Q1
Download-Größe: ca. 10 MB

Anleitungen fĂĽr Software-Installationen

Q1 Single-User

Anleitung zur Installation von Q1 im Single-User-Betrieb
Download-Größe: ca. 108 KB

Q1 Multi-User

Anleitung zur Installation von Q1 im Multi-User-Betrieb
Download-Größe: ca. 200 KB

Q1 Client

Anleitung zur Installation eines Q1 Clients im Multi-User-Betrieb
Download-Größe: ca. 72 KB

Let's Encrypt SSL-Zertifikat
fĂĽr den Q1 WebClient

Anleitung zur Installation eines Let's Encrypt SSL-Zertifikats fĂĽr den Q1 WebClient
Download-Größe: ca. 329 KB

Anleitungen fĂĽr Datenbank-Installationen

Q1 Datenbanken
(Ăśbersicht)

Übersicht über sämtliche Datenbanken, die zur Zeit für den Betrieb von Q1 vorgesehen sind.
Download-Größe: ca. 86 KB

Microsoft
SQL-Server 2005
Express Edition

Anleitung für die Installation einer SQL-Server 2005 / Express Edition Instanz, wie sie für Q1 benötigt wird. Diese Datenbank ist eine kostenlose Version des SQL-Server 2005.
Download-Größe: ca. 845 KB

Microsoft
SQL-Server 2008
Express Edition

Anleitung für die Installation einer SQL-Server 2008 / Express Edition Instanz, wie sie für Q1 benötigt wird. Diese Datenbank ist eine kostenlose Version des SQL-Server 2008.
Download-Größe: ca. 2,2 MB

Microsoft
SQL-Server 2012
Express Edition

Anleitung für die Installation einer SQL-Server 2012 / Express Edition Instanz, wie sie für Q1 benötigt wird. Diese Datenbank ist eine kostenlose Version des SQL-Server 2012.
Download-Größe: ca. 1,2 MB

Microsoft
SQL-Server 2014
Express Edition

Anleitung für die Installation einer SQL-Server 2014 / Express Edition Instanz, wie sie für Q1 benötigt wird. Diese Datenbank ist eine kostenlose Version des SQL-Server 2014.
Download-Größe: ca. 1,2 MB

PostgreSQL

Anleitung für die Installation einer PostgreSQL Datenbank, wie sie für Q1 benötigt wird.
Download-Größe: ca. 460 KB

Beispieldateien fĂĽr den Import von Stempelzeiten

Schnittstellenbeschreibung

Beschreibung fĂĽr den Aufbau der Importschnittstelle.
Download-Größe: ca. 220 KB

Schnittstellendatei

Beispieldatei fĂĽr einen Import
Download-Größe: ca. 1 KB

Beispieldateien fĂĽr den Import von Personenstammdaten

Schnittstellenbeschreibung

Beschreibung fĂĽr den Aufbau der Importschnittstelle.
Download-Größe: ca. 220 KB

Schnittstellendatei

Beispieldatei fĂĽr einen Import
Download-Größe: ca. 1 KB

Q1 WebClient - Das Mitarbeiter-Portal

Das Mitarbeiter-Portal „Q1 WebClient“ bietet Zeiterfassungs-, Informations- und Workflow-Funktionen. Mitarbeiter wie Vorgesetzte können hier das gesamte papierlose Antragswesen abwickeln. Darüber hinaus kann sich jeder Berechtigte über seine persönlichen Zeitdaten informieren. Per Internet-Browser stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

 

  • Stempelung der aktuellen Kommt- oder Gehtzeit (auch fĂĽr ausgesuchte FehlgrĂĽnde) sowie Pausenzeiten
  • Papierlose Antragstellung (z. B. Urlaubsantrag, Ăśberstundenantrag)
  • Abruf des eigenen Zeitnachweises („Stempelkarte“) als PDF
  • Abruf der eigenen Fehlzeitenkarte (Jahresauswertung) als PDF
  • Abruf des persönlichen Dienstplans („Dienstplankarte“) als PDF
  • Abruf eines persönlichen Stundennachweis als PDF (optional)
  • Buchung von Projekt- und Auftragszeiten
  • Einsichtnahme in die eigenen ungeklärten Abrechnungen
  • Nachtrag fehlender Stempelungen (als Antrag)
  • Eintragung eigener Wunsch-Dienste fĂĽr die Dienstplanung
  • AusĂĽbung von Vorgesetztenfunktionen wie Genehmigung, Ablehnung und Kommentierung von Anträge
Aktuelle Belegung im Q1 WebClient

Kommen und Gehen buchen ĂĽber den Q1 WebClient

Kommen und Gehen buchen

Mitarbeiter, die ihre Arbeit dort erledigen, wo ihnen kein Erfassungsterminal zur Verfügung steht, buchen ihre Kommt- und Geht-Zeiten (bei Bedarf auch Pausen oder Fehlzeiten) über den Q1 WebClient. Nach dem Login über den Browser brauchen sie für "Kommt" und "Geht" nur die entsprechenden Schaltflächen anzuklicken. Der WebClient fungiert hier als Alternative zum Hardware-Erfassungsterminal. Er bietet zudem eine Rückschau auf die Zeitbuchungen der Vergangenheit sowie Informationen über den Stand und die Entwicklung der eigenen Zeitkonten.

 

Anträge papierlos stellen

Mit dem Q1 WebClient können Mitarbeiter papierlos Anträge stellen. Klassiker ist hier der Urlaubsantrag. Sobald der Antrag elektronisch eingereicht ist, kann der dazu Berechtigte diesen Antrag bearbeiten (genehmigen, ablehnen, kommentieren etc.). Ist der Antrag dann entschieden, so wird dies bei den abzurechnenden Daten sofort berücksichtigt. Es lassen sich Fehlzeit-Anträge, aber auch Überstunden-Anträge sowie Anträge auf Buchung nachträglich mitgeteilter Stempelzeiten per Browser stellen.

Weitere Informationen zu Antragsverfahren finden Sie unter dem MenĂĽpunkt "Q1 Workflow"

Anträge über den Q1 WebClient stellen

 

Vorgesetztenfunktionen ĂĽber den Q1 WebClient

Vorgesetztenfunktionen

Der Vorgesetzte, der das Recht hat, Anträge seiner Mitarbeiter zu bearbeiten, kann diese Aufgabe sowohl in der Q1 Anwendung als auch über die Vorgesetztenfunktionen des WebClient erledigen. An beiden Orten stehen ihm dieselben Funktionen zur Bearbeitung von Mitarbeiter-Anträgen zur Verfügung: er kann Anträge sichten, genehmigen, ablehnen und kommentieren.

 

Auswertungen per Download

Bei Bedarf lassen sich über den Browser auch Auswertungen über die eigenen Zeitdaten abrufen. So kann sich der Anwender im Q1 Mitarbeiter-Portal per Download z. B. seinen persönlichen Zeitnachweis beschaffen, ebenso seine Jahresfehlzeiten-Übersicht (Fehlzeitenkarte) oder seinen persönlichen Dienstplan (Dienstplankarte).

Auswertungen per Download im Q1 WebClient

 

Projektzeiten mit Hilfe einer Volltextsuche im Q1 WebClient buchen Detailansicht: Auftragsdatenerfassung im WebClient

Projekt- u. Auftragszeiten buchen

Auch Projektzeiten lassen sich mit dem Q1 WebClient erfassen und verwalten: Sie buchen über den Web-Browser Zeiten auf Projekte, Aufträge, Kostenstellen, Tätigkeiten etc. Die so erfassten Zeiten lassen sich in der Q1 Abrechnung bei Bedarf auswerten, aber auch automatisch in Lohnarten bewerten. Das heißt: anhand eingerichteter Abrechnungsregeln kann Q1 die passenden Zuschläge und/oder Pauschalen automatisch buchen.

Die Aufteilung gearbeiteter Zeiten auf Projekte, Aufträge, Tätigkeiten etc. kann sowohl für die Vergangenheit, also nachträglich erfolgen, aber auch „live“.

Bei der Live-Erfassung bucht sich der Mitarbeiter in ein Projekt, einen Auftrag oder dergleichen ein, sobald er mit seiner Arbeit daran beginnt. Wechselt er dann später zu einem anderen Projekt bzw. Auftrag, so wählt er dieses/diesen aus und lässt nach einem Klick auf „Start“ seine Zeit auf das ausgewählte Aufteilungselement weiter laufen.
Auf diese Weise liefert Q1 zeitnah wichtige Informationen für das Controlling: Wieviel Personalzeit wurde mit der Bearbeitung konkreter Projekte, Aufträge etc. verbracht.

 

Wunschdienste mitteilen / Dienste als Vorgesetzter planen

Der Mitarbeiter kann das Q1 Mitarbeiter-Portal dazu nutzen, im Rahmen der Dienstplanung mitzuteilen, an welchem Tag er welchen Dienst bevorzugt bzw. wann er gern einen freien Tag hätte. Um dabei seine vorhandenen Dienstplandaten berücksichtigen zu können, steht ihm im WebClient eine Kalender-Ansicht mit den eigenen Diensten und – wenn die Berechtigungen entsprechend gesetzt wurden – eine Dienstplan-Ansicht mit der Diensteverteilung der gesamten Abteilung zur Verfügung.

Wenn der Wunschdienst auch der geplante Dienst sein soll, so braucht der Planende nicht tätig zu werden. Denn der Wunschdienst wird von Q1 bis zur höchsten Ebene „durchgereicht“, falls die Dienstplanung auf einer höheren Ebene keinen anderen Dienst vorsieht.

Bei entsprechender Rechtevergabe, kann ein Vorgesetzter direkt im WebClient die Dienstplanung durchfĂĽhren. Dienste sowie auch FehlgrĂĽnde stehen zum Planen zur VerfĂĽgung.

Wunschdienste im Q1 WebClient mitteilen

 

Dienstplanansicht eines Vorgesetzten im Q1 WebClient

 

Eine ausfĂĽhrliche Produktbeschreibung des Zeitmanagement-Systems Q1 erhalten Sie im Download-Bereich.

Q1 WebClient Mobil - Das Mitarbeiter-Portal auf dem Smartphone/Tablet

Der Q1 WebClient steht zusätzlich zur Desktop-Variante auch als mobile Variante zur Verfügung. Diese enthält dieselben Seiten, allerdings in einer Darstellung, die auf kleine Displays hin optimiert ist. So lässt sich der Q1 WebClient auch auf Smartphones oder anderen Handhelds komfortabel nutzen.

Im Browser des Smartphones (Android, iOS) kann der mobile Q1 WebClient auch als Progressive Web App (PWA) eingerichtet werden, so dass Standard-Elemente des Browsers (Reiter, Adresszeile) automatisch ausgeblendet bleiben und der Start des WebClients ĂĽber eine VerknĂĽpfung auf dem Startbildschirm des Smartphones erfolgt. Der WebClient stellt sich dann in Bedienung und Aussehen wie eine native App dar.

Nach dem Login gibt das MenĂĽ des mobilen WebClients sofort den Blick frei auf die dem Nutzer zur VerfĂĽgung stehenden Seiten. Sie sind ĂĽbersichtlich nach Kategorien geordnet.
Je nach Nutzer-Berechtigung finden Sie im mobilen WebClient dieselben umfangreichen und bewährten Funktionen wieder, wie Sie diese aus der Desktop-Variante kennen:

  • Zeiterfassung: Kommt, Geht, Pause etc. stempeln
  • Buchung oder Live-Erfassung von Projekt- u. Auftragszeiten
  • Papierlose Beantragung: Urlaubsantrag, Ăśberstundenantrag, DienstwĂĽnsche u. v. m.
  • Nachtrag fehlender Stempelungen (als Antrag)
  • Vorgesetzten-Funktionen: Genehmigung, Ablehnung und Kommentierung von Anträgen
  • Darstellung geleisteter und geplanter Arbeits- u. Abwesenheitszeiten (Tagesansicht,
    Kalender-Ansicht, Dienstplan)
  • Dienstplan
  • Abruf des eigenen Zeitnachweises („Stempelkarte“) als PDF
  • Abruf der eigenen Fehlzeitenkarte (Jahresauswertung) als PDF
  • Abruf des persönlichen Dienstplans („Dienstplankarte“) als PDF
  • Abruf eines persönlichen Stundennachweises als PDF (optional)
  • Einsichtnahme in die eigenen ungeklärten Abrechnungen
  • Ăśberblick: wer ist aktuell im Hause und wer auĂźer Haus?
Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Das MenĂĽ

Die einzelnen Seiten des mobilen WebClients stellen Daten und Funktionen „portioniert“ dar: zusammengehörige Funktionen finden Sie schnell auf eigenen Reitern („Tabs“) der betreffenden Seite. Dies erleichtert die Orientierung und Bedienung und erspart aufwändiges Scrollen.

 

Kommen und Gehen buchen

Mitarbeiter, die ihre Arbeit dort erledigen, wo ihnen kein Erfassungsterminal zur Verfügung steht, buchen ihre Kommt- und Geht-Zeiten (bei Bedarf auch Pausen oder Fehlzeiten) über den Q1 WebClient. Nach dem Login über den Browser brauchen sie für "Kommt" und "Geht" nur die entsprechenden Schaltflächen anzuklicken. Der WebClient fungiert hier als Alternative zum Hardware-Erfassungsterminal. Er bietet zudem eine Rückschau auf die Zeitbuchungen der Vergangenheit sowie Informationen über den Stand und die Entwicklung der eigenen Zeitkonten

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Gerät, das virtuelle Terminal

 

Aktuelle Belegung

Sekundengenau zeigt Q1 in der "Aktuellen Belegung" an, ob der Mitarbeiter im Hause ist: in der alphabetischen Personenliste sind alle Anwesenden mit einem grünen Symbol gekennzeichnet. Alle davon abweichenden Symbole kennzeichnen Abwesenheit, zum Beispiel: diejenigen, die sich am Terminal zur Pause abgemeldet haben, sind mit der "Pausentasse" gekennzeichnet, Mitarbeiter die lt. Planung ganztägig außer Haus sind (Fehlgründe wie Urlaub, Krankheit, Fortbildung etc.) sind mit einem gelben Symbol versehen.

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Aktuelle Belegung

 

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Formular fĂĽr einen Urlaubsantrag

Anträge papierlos stellen

Mit dem Q1 WebClient können Mitarbeiter papierlos Anträge stellen. Klassiker ist hier der Urlaubsantrag. Sobald der Antrag elektronisch eingereicht ist, kann der dazu Berechtigte diesen Antrag bearbeiten (genehmigen, ablehnen, kommentieren etc.). Ist der Antrag dann entschieden, so wird dies bei den abzurechnenden Daten sofort berücksichtigt. Es lassen sich Fehlzeit-Anträge, aber auch Überstunden-Anträge sowie Anträge auf Buchung nachträglich mitgeteilter Stempelzeiten per Browser stellen.Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Antragsübersicht für den Mitarbeiter

 

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Antrag durch den Vorgesetzten bearbeiten / genehmigen

Vorgesetztenfunktion

Der Vorgesetzte, der das Recht hat, Anträge seiner Mitarbeiter zu bearbeiten, kann diese Aufgabe sowohl in der Q1 Anwendung als auch über die Vorgesetztenfunktionen des WebClient erledigen. An beiden Orten stehen ihm dieselben Funktionen zur Bearbeitung von Mitarbeiter-Anträgen zur Verfügung: er kann Anträge sichten, genehmigen, ablehnen und kommentieren.Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Antragsliste für den Vorgesetzten

 

Auswertungen per Download

Bei Bedarf lassen sich über den Browser auch Auswertungen über die eigenen Zeitdaten abrufen. So kann sich der Anwender im Q1 Mitarbeiter-Portal per Download z. B. seinen persönlichen Zeitnachweis beschaffen, ebenso seine Jahresfehlzeiten-Übersicht (Fehlzeitenkarte) oder seinen persönlichen Dienstplan (Dienstplankarte).

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Auswertungen per Download

 

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Auftragsdatenerfassung

Projekt- u. Auftragszeiten buchen

Auch Projektzeiten lassen sich mit dem Q1 WebClient erfassen und verwalten: Sie buchen über den Web-Browser Zeiten auf Projekte, Aufträge, Kostenstellen, Tätigkeiten etc. Die so erfassten Zeiten lassen sich bei Bedarf auswerten, aber auch automatisch in Lohnarten bewerten. Das heißt: anhand eingerichteter Abrechnungsregeln kann Q1 die passenden Zuschläge und/oder Pauschalen automatisch buchen.
Die Aufteilung gearbeiteter Zeiten auf Projekte, Aufträge, Tätigkeiten etc. kann für die Vergangenheit, also nachträglich erfolgen, aber auch „live“.
Bei der Live-Erfassung bucht sich der Mitarbeiter in ein Projekt, einen Auftrag oder dergleichen ein, sobald er mit seiner Arbeit daran beginnt. Wechselt er dann später zu einem anderen Projekt bzw. Auftrag, so wählt er dieses/diesen aus und lässt nach einem Klick auf „Start“ seine Zeit auf das ausgewählte Aufteilungselement weiter laufen.
Auf diese Weise liefert Q1 zeitnah wichtige Informationen für das Controlling: Wie viel Personalzeit wurde mit der Bearbeitung konkreter Projekte, Aufträge etc. verbracht?Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Liste der gebuchten Projekt- und Auftragszeiten

 

 

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Wunschdienste mitteilen / Dienste als Vorgesetzter planen

Wunschdienste mitteilen / Dienste als Vorgesetzter planen

Der Mitarbeiter kann das Q1 Mitarbeiter-Portal dazu nutzen, im Rahmen der Dienstplanung mitzuteilen, an welchem Tag er welchen Dienst bevorzugt bzw. wann er gern einen freien Tag hätte. Um dabei seine bereits vorhandenen Dienstplandaten berücksichtigen zu können, steht ihm im WebClient eine Kalender-Ansicht mit den eigenen Diensten und – wenn die Berechtigungen entsprechend gesetzt wurden – eine Dienstplan-Ansicht mit der Diensteverteilung der gesamten Abteilung zur Verfügung.

Wenn der Wunschdienst auch der geplante Dienst sein soll, so braucht der Planende nicht tätig zu werden. Denn der Wunschdienst wird von Q1 bis zur höchsten Ebene „durchgereicht“, falls die Dienstplanung auf einer höheren Ebene keinen anderen Dienst vorsieht.
Bei entsprechender Rechtevergabe, kann ein Vorgesetzter direkt im WebClient die Dienstplanung durchführen. Zugelassene Dienste und Fehlgründe stehen zum Planen zur Verfügung. Wenn Sie den Mobilen WebClient nutzen, so können Sie jederzeit auf die Darstellung der Desktop-Version umschalten, indem Sie im Menü den Punkt „Ansicht wechseln“ (Kategorie „Daten“) wählen. Auch der umgekehrte Weg ist möglich: in der Desktop-Version gibt es an gleicher Stelle im Menü die Funktion „Ansicht wechseln“. Über diese gelangen Sie zur Mobil-Ansicht, wenn Sie sich gerade im Browser des Desktops befinden.

 

 

Detailansicht: Q1 WebClient mobil - Der Urlaubsplan, eine GanzjahresĂĽbersicht

Der Urlaubsplan - eine GanzjahresĂĽbersicht

Die Ansicht „Urlaubsplan“ zeigt ein komplettes Jahr Fehlzeiträume im Stil horizontaler Balken; sie steht sowohl in der Bildschirm-Ansicht der Q1 Anwendung als auch im Q1 Webclient und auf dem WebClient mobil zur Verfügung; zusätzlich lässt sie sich als Auswertung in ein PDF ausgeben und steht damit zum Drucken bereit.

 

Eine ausfĂĽhrliche Produktbeschreibung des Zeitmanagement-Systems Q1 erhalten Sie im Download-Bereich.

Unterkategorien

  • Q1 Zeiterfassung

    Durch den Einsatz des Zeiterfassungssystems Q1 schaffen Sie sich Freiraum für Ihre eigentlichen Aufgaben: Sie sparen sich die manuelle Aufschreibung der Arbeitszeiten, die nachträgliche Eingabe der Zeiten in die Datenverarbeitung, die manuelle Führung von Zeitkonten, die aufwendige Erstellung von Statistiken und Übersichten.

    Im Vorbeigehen erfassen …

    Arbeits- und Fehlzeiten erfassen Sie mit Q1 komfortabel und sicher: "im Vorbeigehen" (und dies dürfen Sie wörtlich nehmen!) buchen Ihre Mitarbeiter ihre Kommt- und Gehtzeiten, wenn Sie zum Dienst erscheinen oder Ihr Haus verlassen. Dies auch in der Ferne, falls sich der Arbeitsplatz nicht in Ihren Räumlichkeiten befindet. Die Eintragung und Planung von Fehlzeiten ist mit wenigen "Maus-Klicks" erledigt. Lohnfortzahlungszeiträume behält Q1 dabei selbständig im Blick.

    Automatisch verarbeiten …

    Automatisch und sofort werden diese Zeiten von Q1 verarbeitet. Die Zeitkonten fĂĽhrt Q1 fĂĽr Sie automatisch, ebenso findet das System die korrekten Lohnarten und stellt sie bei Bedarf Ihrem Lohn-/Gehaltssystem zur VerfĂĽgung.

    Transparenz schaffen …

    Management, Bereichsverantwortliche, Mitarbeiter erhalten mit Q1 aussagekräftige Auswertungen. Dies schafft Transparenz auf allen Ebenen. Und reduziert erheblich die Anfragen und Nachfragen in der Personalabrechnung. Mit Q1 fördern Sie Planungssicherheit und Zufriedenheit.

    Video anschauen...

    Video ansehen: Startet in einem neuen Fenster/Tab

    Diese Einführung gibt Ihnen einen ersten Einblick in die Funktionalitäten von Q1, dem integrierten System für Personalzeitmanagement. Es wird die Startseite vorgestellt, welche eine einfache Navigation zu allen wichtigen Funktionen ermöglicht. Anschließend wird gezeigt, wie die Abrechnung in Q1 aussieht und welche Möglichkeiten sie bietet.
    Für eine optimale Darstellung des Videos empfehlen wir das Video bei einer Vollbildauflösung von 1280x720 px abzuspielen.

    Zeiterfassung mit einem hochwertigen Terminal der Firma PCS

    Erfasste und vom System interpretierte Stempelsätze

  • Q1 Dienstplanung

    Flexibel und dazu noch kosten- und bedarfsorientiert den Einsatz Ihres Personals zu planen – das bietet Ihnen die Q1 Dienstplanung.

    Mit ihr organisieren Sie unregelmäßige Dienste, Schicht- und Wechselschichtdienste, Springerdienste, Bereitschafts- und Rufbereit­schafts­dienste ebenso komfortabel wie sicher. Planen Sie Ihre Mitarbeiter fĂĽr einen oder mehrere Dienste am Tag (z. B. geteilter Dienst), auch fĂĽr mehrere Einsatz­orte/Abteilungen. BerĂĽcksichtigen Sie dabei die Qualifika­tionen, die am Einsatzort zu einer bestimmten Tageszeit benötigt werden.

    Video ansehen: Startet in neuem Tab/Fenster

    Diese kurze Präsentation stellt die wichtigsten Funktionen der Dienstplanung in Q1 vor.
    Für eine optimale Darstellung des Videos empfehlen wir das Video bei einer Vollbildauflösung von 1280x720 px abzuspielen.

    Beantragen, genehmigen, sperren

    Q1 Dienstpläne können den Status "beantragt" und "genehmigt" annehmen. FĂĽr jeden Status lässt sich bestimmen, ob der Dienstplan mit Erreichen dieses Status gegen Ă„nderungen automatisch gesperrt wird bzw. welche Sonder­berechti­gungen noch Ă„nderungen in diesem Status erlauben. Diese Sperr­vorschriften lassen sich fĂĽr jede Planungsstufe (s. u.) getrennt definieren.

    Mit Erreichen des Status „genehmigt“ wird der Dienstplan als unveränderliches Dokument archiviert. So steht er in seiner „amtlichen“ Fassung jederzeit zur Verfügung.

     

    Planen und abrechnen

    Da die Dienstplanung vollständig in die → Q1 Zeitabrechnung integriert ist, werden die Arbeits-und Fehlzeiten der Mitarbeiter unmittelbar auf Basis des Dienstplanes abgerechnet. Dies umfasst die automatische ZeitkontenfĂĽhrung sowie - bei Bedarf – die Zuschlagslohnarten und Pauschalen auf der Grundlage Ihres Tarifvertrags, Ihrer Haus­verein­barungen bzw. der arbeits­vertrag­lichen Regelungen.

    Dem Dienstplan vorgelagert ist eine Ebene, die für den einzelnen Mitarbeiter bzw. für Mitarbeitergruppen die vertragliche Sollarbeitszeit und den Beschäftigungsumfang enthält. So lässt sich mit Q1 bei Bedarf ein Vergleich zwischen den vertraglichen Sollstunden und den geplanten Sollstunden durchführen. Beide Arten von Sollstunden führt Q1 in getrennten Konten.

     

    Beliebige Planungsstufen

    Bei Bedarf kann der Dienstplan mehrere Planungsstufen umfassen, so zum Beispiel einen Regeldienstplan, der zur automatischen Vorplanung dient (z. B. Rollplan), den eigentlichen Dienstplan (Sollplan) und mögliche Korrekturstufen (Istplan). Stellen Sie sich den Aufbau des Dienstplans so zusammen, wie Sie ihn fĂĽr die komfortable Planung und die benötigte Ausgabe benötigen. So erfĂĽllen Sie die innerbetrieblichen wie auch die externen Anforderungen (z. B. Heimaufsicht).

    Zentral und dezentral

    Die Dienstplanung kann sowohl zentral als auch dezentral erfolgen. FĂĽr die dezentrale Planung steht ein detailliertes Berechti­gungs­manage­ment zur VerfĂĽgung, das dem Planenden bei Bedarf fĂĽr seine Planungseinheit (z. B. Abteilung) nur jene Personen und Dienstpläne bereitstellt, die zu ihr gehören. DarĂĽber hinaus ist es möglich, auch einzelne Funktionen der Abrechnung zu dezentralisieren. Zum Beispiel die Eintragung von ausgewählten FehlgrĂĽnden: Abteilungsleiter werden vielleicht den Urlaub ihrer Mitarbeiter verwalten, nicht jedoch lohnfortzahlungsrelevante FehlgrĂĽnde wie z. B. Krankheit oder Kur. Die Zuweisung von Diensten, freien Tagen oder Fehlzeiten erfolgt einfach per Mausklick im Planungskalender.

    Sämtliche Ă„nderungen am Dienstplan werden datailliert und vollständig protokolliert. Damit lässt sich jederzeit nachvollziehen, welcher Q1 Benutzer wann von welchem Arbeitsplatz aus Ă„nderungen vorgenommen hat. Nähere Informationen zum Berechti­gungs­manage­ment sowie zur Protokollierung der Ă„nderungen erfahren Sie unter → Sicherheit.

    Qualifikationen und Zeitkonten

    Bei der Zuteilung von Dienstarten (z. B. FrĂĽh-, Spät-, Nachtdienst) können Sie Mitarbeiter-Qualifikationen und Zeitkontenwerte berĂĽcksichtigen. Nehmen Sie einfach diese Planungsdaten in das Planungstableau mit auf, und schon haben Sie fĂĽr die geplanten Mitarbeiter alles im Blick: zum einen sehen Sie - auf Wunsch detailliert - ob bzw. in welchem MaĂźe das fĂĽr die Abteilung festgelegte Qualifikationenprofil durch die Planung abgedeckt wird. Zum anderen erkennen Sie mit Hilfe der Simulation, wie sich die Zeitkonten der Mitarbeiter auf der Grundlage der aktuellen Planung entwickeln werden.

    hhaus

    pflegekr

    dienstplan2

    khstermine

  • Q1 Zutrittskontrolle
  • Q1 Workflow
  • Q1 und Schleupen.CS
  • Q1 Ăśberblick
  • Q1 Schnittstellen

    Die Q1 Schnittstellen sorgen fĂĽr einen reibungslosen Datenaustausch zwischen dem Q1 Zeitmanagement-System und den vor- sowie nachgelagerten Systemen, wie einer Auftragsabwicklung, Lohnabrechnungssoftware, etc.. Alle fĂĽr Sie relevanten Daten flieĂźen in die entsprechenden Anwendungen ein. So stehen Ihnen jederzeit alle Informationen aus Q1 zur VerfĂĽgung.

    Video ansehen: Startet in neuem Tab/Fenster

    Diese kurze Präsentation stellt Ihnen die neuen Schnittstellen "Personenstammimport" und "Outlook Exchange" der Q1 Software vor. Für eine optimale Darstellung des Videos empfehlen wir das Video bei einer Vollbildauflösung von 1280x720 px abzuspielen.

  • Freeware

    Lizenzkostenfrei

    Kostenlos • Gratis • Freeware
    nulleuroMehr zur QTime Philosophie "Lizenzkostenfreie Standard-Software"

     

    Zeiterfassung • Dienstplanung • Zutrittskontrolle

  • Q1 Terminals
  • Downloads
  • Q1 WebClient
Einverstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.