qtime.de

Q1 mit neuer Version 2j

Mehr Komfort und FlexibilitÀt: Die neue Q1 Version 2j optimiert die Verwal­tung der Stammdaten und bringt wichtige neue Funktionen in WebClient und Anwendung.

Mit einer optimierten Stammdaten-Organisation sowie neuen Einstellungs- und Erfassungsmöglichkeiten geht Q1 in der Version 2j an den Start: Stammdaten, die unmittelbar das Ergebnis der Zeitabrechnung steuern, sind nun in einem eigenen Stammdatenbereich organisiert; Profile fĂŒr die personelle Besetzung einer Abteilung lassen sich jetzt direkt in den Stammdaten dieser Abteilung definieren; Einstellungen, die das Prozedere der Abrechnung fĂŒr den Mitarbetier steuern, lassen sich nun zentral in Modellen definieren und werden dem Personalstamm nur noch zugewiesen. All diese (und weitere) Neuerungen stehen im Zeichen einer gesteigerten Effizienz bei der Einrichtung und Pflege der Stammdaten.

Diverse Stammdaten erhielten neue Einstellungen: So kann nun ein Personalstamm mehrere von einander unabhĂ€ngige GĂŒltigkeitszeitrĂ€ume erhalten, was die Verwaltung von saisonal eingesetzten Mitarbeitern erleichtert. Den Urlaubsanspruch berechnet Q1 jetzt auf Wunsch in AbhĂ€ngigkeit von den GĂŒltigkeitszeitrĂ€umen automatisch.

FĂŒr die zeitliche Basis-Planung der Mitarbeiter sieht die neue Q1 Version neue Instrumente vor: bei Bedarf können jetzt unterschiedliche Rhythmen fĂŒr Soll-Buchungen, Dienstfolgen und Fehlzeit-Tagen definiert werden. Fehlzeiten (z. B. mehrwöchiger Urlaub) lassen sich abhĂ€ngig vom Fehlgrund etwa in Form von Norm-Wochen buchen und abrechnen.

Neben neuen Dar­stel­lungs­mög­lich­keiten von Daten innerhalb des Dienstplantableaus bietet die Dienstplanung einen neuen "Monitor" fĂŒr komplexe Dienstplan-Modelle. Dieser informiert Planende und Vorgesetzte auf Knopfdruck zusammenfasend darĂŒber, welchen Dienst ein Mitarbeiter aufgrund welcher Planungsstufe an welchen Tagen in dieser Abteilung zu leisten hat und aus welcher ursprĂŒnglichen Abteilung er ggf. „entliehen“ wurde.

Auch der WebClient wurde fĂŒr das neue Q1 Release mit wichtigen Erweiterungen ausgestattet: Er lĂ€sst sich jetzt noch leichter in die vorhandene Netzinfrastruktur integrieren (https-Protokoll, Host-Parameter, Rechtevergabe). Im Rahmen seiner Projektzeiten-Erfassung ist es nun möglich, Zeiten auf Abteilungen, Kostenstellen, AuftrĂ€ge und TĂ€tigkeiten zu buchen. DarĂŒber lassen sich parallel dazu oder auch getrennt davon Mengen-Einheiten erfassen, wie z. B. Kilometer, Portionen, Packungseinheiten etc. Diese Einheiten können Sie in Q1 frei definieren. DarĂŒber hinaus bietet nun auch der WebClient die Antwort auf die Frage: wer ist aktuell im Hause, wer nicht?

Über weitere aktuelle Neuerungen in Q1 informieren Sie die Release Notes Q1-2j.

Eine ausfĂŒhrliche Produktbeschreibung des Zeitmanagement-Systems Q1 erhalten Sie im Download-Bereich.

Einverstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.