qtime.de

Dienste drucken

Q1_Dienste_drucken_picSo flexibel und komfortabel wie die Dienstplanung ist auch die zugehörige Auswertung. Die Modelle, die Sie für das Planungstableau eingerichtet haben, können Sie sofort für den Ausdruck verwenden. Damit haben Sie je nach Bedarf einen übersichtlichen Dienstplan zur Hand oder aussgekräftige Auswertungen im Kalender-Format.

 

 

 

Auswertung: Dienstplan

Die hier gezeigten Tableau-Darstellungen zeigen Einsatzbereiche der Dienstplanung. Sie stellen die kalendarische Verteilung von Diensten und Schichten dar, berücksichtigen Zeitkonto-Werte und weisen zusammen mit dem Dienstplan in einer zweiten Zeile weitere Informationen an: den Fehlgrund oder den Dienst einer anderen Planungsstufe zum Vergleich. Es kommen unterschiedliche Planungszeiträume zur Darstellung (1 Monat, 6 Wochen).

Zwei gängige Varianten des gedruckten Dienstplans stehen Ihnen hier als oder zur Verfügung.

AUS_Dienstplan_1M

Wenn Sie das Planungstableau für Auswertungen verwenden wollen, so lassen sich im Kalenderbereich die unterschiedlichsten Zeitdaten darstellen: Zeitkonto-Werte (Umsätze und Stände), Fehltage, Soll- und Ist-Werte, Lohnarten etc. Auch in der Auswertung kann Sie sich zwischen simulierten und realen Werten entscheiden. So entspricht auch hier der Ausdruck optisch und inhaltlich exakt dem am Bildschirm verwendeten Modell des Planungstableaus. Weitere Details und Beispiele für mögliche Dienstplan-Layouts finden Sie → hier.

AUS_Dienstplan_6W

 

 

 

AUS_Anforderungsplan

Auswertung: Anforderungsplan

Inwieweit die geforderte Personalstärke je Qualifikation pro Schicht abgedeckt ist, darüber gibt die Auswertung "Anforderungsplan" Auskunft. Mit farbigen Kennlinien zeigt sie, wieviele Mitarbeiter einer bestimmten Qualifikation zu welcher Zeit eingeplant sein müssen bzw. ab wo, die Abteilung personell überbelegt wäre.

Ein Beispiel für diese Auswertung steht Ihnen hier als zur Verfügung.

 

 

 

Auswertung: Einsatzort

Bei dieser Variante des gedruckten Dienstplans steht die Beantwortung der Frage im Vordergrund, an welchem Einsatzort der Mitarbeiter geplant ist und welchen Dienst er dort versehen soll. Wenn Mitarbeiter ihren Dienst also in unterschiedlichen Abteilungen versehen und der Einsatzort sowohl für Mitarbeiter als auch für Verantwortliche relevant ist, so bietet diese Auswertung die notwendigen Informationen: je Mitarbeiter werden die geplanten Einsatzorte (Abteilungen) zeilenweise ausgewiesen und darin die kalendarische Verteilung der für diesen Ort geplanten Dienste. Sämtliche Tableau-Modelle, die Sie für die Dienstplanung einmal erstellt haben, lassen sich auch für diese Auswertung verwenden.

Ein Beispiel für den Dienstplan in der Variante "Einsatzort" steht Ihnen hier als oder zur Verfügung.

AUS_Einsatzort

 

 

 

AUS_Dienstplankarte

Auswertung: Dienstplankarte

Nicht immer wird der Dienstplan in vollem Umfang benötigt. Gerade dann, wenn Mitarbeiter speziell für sich wissen wollen, an welchem Tag sie welchen Dienst zu leisten haben, bietet sich eine vereinfachte Darstellung des Dienstplanes an, die ausschließlich die Dienste eines Mitarbeiters ausweist. Dieser Anforderung wird die Auswertung „Dienstplankarte“ gerecht. Sie bietet die kalendarische Dienstfolge in klassischer Listendarstellung. Aufgrund der senkrechten Anordnung des Kalendariums kann die Auswahl des Zeitraums beliebig viele Tage umfassen. Falls der Mitarbeiter seine Dienste in mehreren Abteilungen bzw. an mehreren Einsatzorten verrichtet oder evtl. auch mit verschiedenen Qualifikationen, so lassen sich auch diese in Q1 geplanten Daten als eigene Spalten mit in die Dienstplankarte aufnehmen.

Ein Beispiel für den persönlichen Dienstplan "Dienstplankarte" können sie als oder herunterladen.

 

 

 

Eine ausführliche Produktbeschreibung des Zeitmanagement-Systems Q1 erhalten Sie im Download-Bereich.

Einverstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.